Weltklasse in Rehlingen

54. Internationales Pfingssportfest

 

Am 20.05.2018 fand in Rehlingen das Sportfest „Weltklasse in Rehlingen“ statt. Dort starten jedes Jahr an Pfingsten internationale Spitzenathleten, um die Saison zu beginnen. Dieses Jahr, bei der 54. Ausgabe des Sportfestes, war es für einige Sportler das Ziel, die Norm für die Leichtathletik-EM im August in Berlin zu erreichen. Das tolle an dem Sportfest ist, dass man den Sportlern sehr nahe kommt und die Wettkämpfe aus kurzer Entfernung miterleben kann.

Einige unserer Leichtathleten haben das Sportfest als Zuschauer besucht und fleißig angefeuert und mitgefiebert. Es gab einiges zu sehen, da jede Disziplin stark besetzt war und es spannende Wettkämpfe gab. Nach einer kleinen Regenschauer am Anfang wurde der Himmel heller und später zeigte sich sogar die Sonne.

Der Diskuswurf mit Olympiasieger Christoph Harting und Daniel Jasinski wurde vom Österreicher Lukas Weisshaidinger mit 68,98m gewonnen. Damit konnte er eine neue europäische Jahresbestleistung aufstellen.

Im Speerwurf waren der Weltmeister Johannes Vetter und Andreas Hofmann vertreten. Angeklatscht durch die Zuschauer gelang es Hofmann, einen neuen Stadionrekord mit 91,44m zu werfen.

Der 2m-Hochspringerin Marie-Laurence Jungfleisch gelang am Pfingstsonntag ein Sprung über 1,90m. Noch ein bisschen höher sprang die Ukrainerin Kateryna Tabashnyk, die den Wettkampf mit 1,92m gewann.

Ein weiteres Highlight war der Stabhochsprung mit Raphael Holzdeppe, der für LAZ Zweibrücken startet. Er konnte den Wettkampf mit 5,62m für sich entscheiden. Für den Stabhochsprung wurde eine eigene Anlage direkt vor der Tribüne aufgebaut.

Die Wettkämpfe wurden live im Saarländischen Rundfunk übertragen.

Nach den Wettkämpfen ging es dann auf Autogramm- und Fotojagd mit den Profis.

Lina und Sophie zusammen mit Hochspringerin Marie-Laurence Jungfleisch

 Michael