TG Konz weiterhin eine Mehrkampfmacht im Rheinland

Titel für Fynn Favier und Janine Hennrich, Bronze für Sophie Blaha

Düdelingen, 01. Juli 2018

 

Die Rheinland-Mehrkampfmeisterschaften wurden dieses Jahr zusammen mit den luxemburgischen Meisterschaften in Dudelange / Luxemburg ausgetragen.

Für die TG traten Fynn Favier in der Männerklasse Zehnkampf, Janine Hennrich im Siebenkampf der W15 und in ihrem ersten Siebenkampf Sophie Blaha in der W14 an.

Nach langer Verletzungspause seit der letztjährigen Mehrkampf-DM in Kienbaum konnte Fynn gleich in seinem ersten Jahr in der Männerklasse den Titel im Zehnkampf gewinnen.
Nicht nur die nun schwereren Wurfgeräte Kugel und Diskus und die höheren Hürden, sondern auch mächtiger Gegenwind in den Sprint-Disziplinen waren zu bewältigen.
Trotzdem konnte Fynn den Vorjahressieger, Lars Mesloh vom TV Bad Ems, sicher auf Distanz halten und den Wettkampf mit 5541 Punkten für sich entscheiden.

Auch Janine konnte ihren Siebenkampf der W15 sich für sich entscheiden. Mit 3326 Punkten kam sie fast an ihre Jahresbestleistung  vom Pfingstsportfest in Limburgerhof heran.

Obwohl noch der W13 zugehörig, hat Sophie in der Klasse W14 ihren ersten Siebenkampf bestritten. Nach zwei anstrengenden Wettkampftagen konnte sie 2654 Punkte und Platz drei verbuchen.

Herzlichen Glückwunsch an die drei erfolgreichen Mehrkämpferinnen und Mehrkämpfer.

 

Alle Ergebnisse (laportal)

Weitere Berichte Leichtathletik

 

Andreas