Platzierungen bei den Rheinland-Meisterschaften

Neuwied, 19. Mai 2019

 

Am Sonntag┬ádem 19. Mai wurden die Rheinland-Meisterschaften in den Blockwettk├Ąmpfen ausgetragen. Der Blockwettkampf ist ein F├╝nfkampf, der Disziplinen aus den Kategorien Sprint-Sprung, Wurf oder Lauf beinhaltet.

 

Als Titelverteidiger aus 2018 reiste Noah R├Âmer an. Bereits eine Woche zuvor bei den Bezirksmeisterschaften in Gerolstein konnte Noah zeigen, dass er fit ist und stellte eine neue pers├Ânliche Bestzeit ├╝ber 60m H├╝rden auf. Im Blockwettkampf Sprint-Sprung in Neuwied konnte er diese nochmal auf 11,38s verbessern. Im Hochsprung schaffte er 1,36m. Damit blieb er nur knapp unter seiner Bestleistung von 1,38m. Au├čerdem stellte er eine neue Bestleistung im Weitsprung mit 4,30m auf. Am Ende des Tages gewann Noah die Bronzemedaille in der Blockwertung mit 1984 Punkten. Das sind ├╝ber 160 Punkte mehr als 2018.

 

Lina Merling startete f├╝r die TG Konz im Blockwettkampf Wurf der Altersklasse W13. Sie knackte ebenfalls ihre ehemalige H├╝rden-Bestzeit mit 12,27s. Im Weitsprung schaffte sie gute 4,02m. Damit erk├Ąmpfte sie f├╝r die TG Konz die zweite Bronzemedaille des Tages.

 

Patrycja Kaminska ging in einem sehr starken Teilnehmerfeld von 21 Athletinnen im Block Lauf an den Start. Auch sie schlug ihre alte H├╝rdenbestzeit. Ihre neue Bestzeit betr├Ągt 11,63s. Mit ihren Leistungen erreichte sie den siebten Platz und 1987 Punkte. Das ist eine deutliche Steigerung zum Vorjahr.

 

Im Blockwettkampf Sprint-Sprung der 15-j├Ąhrigen M├Ądchen starteten die TG-Athletinnen Sophia Szabo und Mariana P├╝tz. Sophia konnte in vier von f├╝nf Disziplinen ihre alten Bestleistungen ├╝bertreffen. Dazu geh├Ârten 14,55s auf 100m und 4,49m im Weitsprung. Auch Mariana war gut drauf und stellte drei neue Bestleistungen auf. Sie sprang 4,12m weit und sprintete in 16,07s ├╝ber die 80m H├╝rden. In der Gesamtwertung erreichte Sophia den siebten Platz, Mariana den neunten Platz.

 

Michael Strupp

 

Alle Ergebnisse

Weitere Leichtathletik Berichte