Am Sonntag, dem 17. August 2014 gastierte die deutsche Basketballnationalmannschaft im Rahmen der Qualifikation für die EuroBasket 2015 in der Arene Trier. Der Austragungsort des dritten Gruppenspiels der Gruppe C konnte nicht besser gewählt sein, denn der Gegner Luxemburg kam quasi von nebenan. Den sportlichen Idolen einmal ganz nah sein, wer träumt nicht davon? Für den Teil der Konzer Basketballjugend der U-12 und U-14, der zu diesem Zeitpunkt nicht in den Ferien war, wurde dieser Traum wahr. Sie waren ausgewählt als Einlaufteam für die deutsche Nationalmannschaft. Zwei Stunden vor Spielbeginn wurden die Kinder am Haupteingang der Arena Trier abgeholt. Neu eingekleidet bekamen sie einen Rundgang durch alle wichtigen Bereiche (z.B. VIP-Lounge, Mannschaftsräume, Trainerbank, Spielberichterstattung, ...).  Als die Mannschaften mit ihrem Bus vorfuhren, standen die Kinder bereits Spalier und begrüßten die Nationalspieler.

Und schließlich kam der große Moment: Licht aus, Scheinwerfer an, Trommelwirbel, jeder einzelne Spieler wird vom Hallensprecher angekündigt und läuft mit seinem Spielerkind ein. Gemeinsam hören die Mannschaften die luxemburgische und die deutsche Nationalhymne.

Nach so viel Aufregung kann man als Spielerkind entspannt das anschließende Match von der Zuschauertribüne genießen. Entspannung stellt sich auch deshalb ein, weil die deutsche Mannschaft unter ihrem Kapitän Heiko Schaffartzik deutlich mit 109 : 49 gewinnt.

Im Anschluss an das Spiel blieb noch Zeit, auf Tuchfühlung mit den Nationalspielern zu gehen. Sie schrieben, zum Teil noch weit mehr als eine halbe Stunde nach Spielende, fleißig Autogramme für die Fans. Ein durch und durch gelungener Tag für Trainer, Kinder und Eltern, die die grandiose Stimmung und Atmosphäre ebenso genossen wie ihre Kinder!