Challenge Tageblatt 5

3. Juli 2021, Düdelingen

 

Niklas und Leo Gabrys fliegen beim Weitsprung, Fotos: Jeanny Marx

Vier Wochen nach dem Wettkampfstart für die U14 nahmen erneut zahlreiche Athleten der TG Konz an der „Challenge Tageblatt“ teil, diesmal in Düdelingen. Und erneut konnten sich die Mädchen und Jungen in riesigen Teilnehmerfeldern weit vorne behaupten. Den 2. Platz im Hochsprung belegte Lina Bach, übersprungene 1,35 Meter bedeuteten gleichzeitig eine neue persönliche Bestleistung. Auch im Speerwurf – in dieser Disziplin war Lina zum ersten Mal am Start – war sie mit 16,38 Meter unter den besten sechs in ihrer Altersklasse. Für die ein Jahr jüngere Rosalie Laux war der Wettkampf in Luxemburg der erste überhaupt. Über 60 Meter Hürden belegte sie mit gelaufenen 12,91 s auf Anhieb den 6. Platz – in dieser Disziplin waren 30 Mädchen am Start. Leider verletzte sich Lena Pagenkopf direkt beim Aufwärmen, so dass der Wettkampf für sie früh beendet war.

Lina Marie Bach bei ihrem ersten Speerwurf Wettkampf, Foto: Harry Daemen


Besser lief es dafür bei den Jungen, die allesamt über 800 Meter an den Start gingen. Niklas und Leo Gabrys, Lennard Treseler und John Gerbas liefen allesamt persönliche Bestleistungen – der Schnellste des Quartetts war Niklas Gabrys mit 2:48,23 Minuten. Lennard Treseler sortierte sich zudem im Kugelstoßen mit 6,30 unter den besten sechs seiner Altersklasse ein. Auch hier waren mehr als 20 Teilnehmer am Start.

Lennard Treseler springt 4,04m, Foto: Jeanny Marx


In der U16 blieb Albrecht Hamisch über 100 Meter erneut unter 12 Sekunden. 11,96 s bedeuteten für ihn gleichzeitig den Sieg in dieser Disziplin. Zum ersten Mal überhaupt startete Johannes Weber über 300 Meter Hürden. 54,70 Sekunden standen für ihn am Ende in dieser nicht ganz einfachen Disziplin zu Buche.

 

Albrecht Hamisch (Bahn 6) geht schon nach den ersten Metern in Führung, Foto: Jeanny Marx

Diana Fröhlich

 

Alle Ergebnisse

Weitere Berichte aus der Leichtathletik Abteilung