Finale 100m Hürden Weibliche U20.  Zur Fotogalerie von Alfred Weinandy 

Rheinland-Pfalz-Meisterschaften U20 und U16, Konz, 29.05.2022

Am Sonntag fanden in Konz die diesjährigen Rheinland-Pfalz-Meisterschaften des Leichtathletiknachwuchses statt.

370 Athleten kämpften um die Titel in den einzelnen Disziplinen. 3 Goldmedaillen blieben in Konz.

 

RHEINLAND-PFALZ-MEISTERSCHAFTEN 2022

Beim Heimspiel im Konzer Stadion konnten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer aufgrund intensiver Trainings-Vorbereitung nach einem langen Tag mit vielen Erfolgen nach Hause gehen. Es war sehr schön zu sehen, wie gut die TG Konz bei diesen Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der U16 und U20 mit den besten des Bundeslandes mithalten konnten.

Albrecht Hamisch (Jahrgang 2006) wurde gar Doppel-Landesmeister im Sprint. Er gehört eigentlich noch der U18 an, wies in der U20 aber seine Konkurrenten schon mal auf die Zukunft hin. Der 100-Meter-Sieg war ihm in 11,52 sec nicht zu nehmen. Noch eindrucksvoller war sein erster Platz über 200 Meter in tollen 23,19 sec. Mit beiden Zeiten hat er sich für die Süddeutschen Meisterschaften in Frankfurt qualifiziert.

Leonie Elmer (Jahrgang 2003) überraschte sich mit ihrem Sieg über 800 Meter wohl selbst: In 2:26,18 Minuten war sie in der U20 nicht zu schlagen. Wenige Stunden später lief sie noch die 400 Meter – und freute sich am Ende über den Vizemeister-Titel in 61,96 sec.

Auch Jan Keller lief zuerst die 800 Meter und wurde in 2:01,43 Vizemeister. Mit Wut im Bauch, weil er die 2-Minuten-Schallmauer nicht durchdringen konnte, lief auch er noch 400 Meter. In schnellen 53,63 sec wurde er damit 6.

Toll auch das Ergebnis von Sophie Grundhöfer (Jahrgang 2008). Über 100 Meter freute sie sich am Ende des langen Tages über den 3. Platz. Die 13,44 sec. (Vorlauf: 13,34 sec). bedeuten ebenfalls wie bei Albrecht die Qualifikation für die Süddeutschen Meisterschaften – sicherlich der bislang größte Erfolg für Sophie in der Leichtathletik.

Bronze gab es auch für Julie Vandenbussche (Jahrgang 2009). Sie überzeugte über 800 Meter in neuer persönlicher Bestzeit von 2:34,56 und verwies die ältere Konkurrenz auf die Plätze. Ebenfalls erfolgreich: Giovanna Engel (Jahrgang 2009). Sie wurde in 2.41,68 Fünfte.

Für Maurice Choppin (Jahrgang 2009) galt es, weitere Erfahrungen im Wettkampfbetrieb zu sammeln. Über 800 Meter verbesserte er sich in einem schnellen Rennen auf nunmehr 2:29,14. Seinem Ziel, die Norm für den Rheinland-Kader in diesem Jahr zu schaffen, ist er damit ein großes Stück entgegen gelaufen – es fehlen ihm noch 1,5 Sekunden.

Auf ganzer Linie überzeugt hat unsere U16-Mädchen-Staffel mit Anna Weirich, Anna Karges, Rosalie Laux und Sophie Grundhöfer. Bis auf Sophie gehören alle noch der jüngeren Altersgruppe U14 an – trotzdem konnten die Vier in 53,26 sec. den Vizemeister-Titel gewinnen. Das Ziel: Im kommenden Jahr in gleicher Besetzung weiterzumachen – und dann auch an den Süddeutschen Meisterschaften teilzunehmen.

Diana Fröhlich, Micky Günther