Kila-Wettkampf Bernkastel-Kues, 19.11.2022

Eine Mannschaft von 8 Kindern aus der U10- und U8-Gruppe von Gertrud und Winni hat mit viel Begeisterung am Kinderwettkampf in Bernkastel-Kues teilgenommen.

Betreut von Lena Pagenkopf galt es 4 verschiedene Aufgaben zu bewältigen:

- Medizinball stossen, Hinderniss-Staffel, Hoch-Weit-Sprung und zum Abschluss noch einen Hallen-Biathlon, eine Kombination aus Laufen und Dosenwerfen.

Stolz auf ihre Leistung durften alle Ihre Urkunde und Medaille in Empfang nehmen.

Macht weiter so!

 

    

RLP-Crossmeisterschaft, Laubach 13.11.2022

Tolle Erfolge f√ľr die jungen Athleten und Athletinnen aus der U14 bei der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft im Crosslauf.

Bei den M√§dchen konnte Julie Vandenbussche den Einzeltitel gewinnen. Ihre 2 Jahre j√ľngere Schwester Emie gewann mit einer tollen Leistung die Silbermedaille und auch Nele Wagner konnte sich ganz vorne im Feld, auf Platz 5, behaupten.

Damit konnten die drei unangefochten den Titel in der Mannschaftswertung gewinnen.

Bei den Jungs war Maurice Choppin am Start und auch er konnte sich in dem großen Feld ganz vorne einreihen und Platz 5 erkämpfen.

Und zu gutem Schluss noch Anschauungsunterricht von den Trainern:

Silbermedaille f√ľr Anna im Lauf der Frauen und auch Silber f√ľr Lucas in der M√§nnerklasse.

Herzlichen Gl√ľckwunsch allen!

 

Maurice

Kindersportfest, 29.September 2022

Zum Saisonende kamen auch die j√ľngsten Mitglieder der Leichtathletikabteilung zum Zug.

Am Mehrkampftag konnten die Jungs und Mädchen aus der Donnerstags-Gruppe von Gertrud und Winni ihr Können beweisen. Wettbewerbe in den Kategorien Schnelligkeit, Kraft, Koordiantion und Ausdauer wurden absolviert.

Während der Wettkämpfe wurden die jungen Sportler von schon erfahreneren Leichtathlet:innen aus den älteren Gruppen betreut: Mit den Tipps von Lena Pagenkopf, Emilia Becker, Ida Klettke, Anna Weirich, Lina Bach, Loris Krempchen, Anna Karges, Lisa Winter, Felicitas Schenk, Nele Wagner, Paulina Da Silva und Victoria Hennemann wurden viele tolle Leistungen erzielt.

Lohn und Annerkennung: Die Kindermehrkampfmedaille.

Andreas Strupp

 

 

 

 

 

Winni,.... als erfolgreicher Seniorensportler

DJK Ehrenpreis f√ľr Winni Weires

 Am 2. September wurden die diesjährigen Preisträger des DJK-Ethikpreises des Bistums Trier durch Weihbischof Jörg Michael Peters geehrt.

Der Ethikpreis w√ľrdigt besonders engagierte Menschen, die sich ehrenamtlich f√ľr eine christlich orientierte Wertevermittlung im Sport einsetzen.

Der Preis ehrt Winnis unnachl√§ssigen Einsatz, junge Menschen von Kindheit bis zum jungen Erwachsenenalter zu begleiten, sie leichtathletisch auszubilden und gleichzeitig Grundwerte des Sports zu vermitteln: Teamgeist, Fairplay, Toleranz, Verl√§sslichkeit sowie die Bereitschaft, sich bereits f√ľr die nachfolgenden Altersgruppen zu engagieren.

Als erfolgreicher Seniorensportler hat er diese Werte selbst vorgelebt und ist ¬†Vorbild f√ľr die von ihm betreuten Nachwussportler.

Wir gratulieren Winni ganz herzlich zu dieser herausragenden Auszeichnung.

... und Trainer mit der U20 10-Kampf-Mannschaft auf Platz 6 bei der DM 2017

Andreas Strupp

Walfried-Heinz-Sportfest 

3.September 2022

‚ÄěAm Tag als der Regen kam‚Äú, so titelte der Trierische Volksfreund seinen Bericht √ľber die diesj√§hrige Austragung des Sportfestes zu Ehren von Walfried Heinz.

Eine m√§chtige Gewitterfront ist √ľber unsere Region gezogen und hat wahre Wassermassen √ľber unserem Stadion abregenen lassen. Binnen weniger Minuten stand die Tartanbahn unter Wasser. Die Weitsprunggrube lief randvoll. Aus Sand wurde Matsch, unm√∂glich, noch zum Weitsprung zu benutzen. Beherzt haben die HelferInnen an der Sprunggrube nach Gewitterende unz√§hlige Eimer Wasser aus der Grube abgesch√∂pft und so die noch ausstehenden Wettbewerbe gerettet.

Nach einst√ľndiger Pause konnten wieder alle Wettbewerbe aufgenommen werden. Die vielen Gewitterzellen, die laut Wetterradaren noch in unsere Richtung unterwegs waren, haben dann doch noch einen Bogen um Konz gemacht. So konnte das verbliebene Wettkampfprogramm fast komplett absolviert werden.

Einzige Ausnahme: Unsere NachwuchssportlerInnen haben auf ihren Weitsprungwettkampf an diesem Tag verzichtet und so, als gute Gastgeber, den angereisten Gästen deren Wettkampf ermöglicht. Eine großartige Geste der noch jungen SportlerInnen.

 

Auch dieses Jahr hatte das Sportfest einen großen Zuspruch. Wir hatten 650 Meldungen, TeilnehmerInnen aus 60 Vereinen und 8 Nationen. Besonders erfreulich dabei: 55 der TeilnehmerInnen waren von der TG-Konz.

Im 7-st√ľndigen Wettkampfprogramm wurde f√ľr alle Altersklassen die ganze Bandbreite der Leichtathletik angeboten: Sprints, Mittelstrecke, H√ľrdenl√§ufe, Weit- und Hochsprung, Speerwurf, Kugelsto√ü und Staffell√§ufe.

Nachdem wir in den vergangenen Jahren bereits mit den Lauf- und Sprintergebnissen ‚ÄěOnline‚Äú waren, konnten wir dieses Jahr auch die Ergebnisse an den anderen Wettkampfstationen am Computer erfassen. So konnten beispielsweise bereits Sekunden nach jedem Versuch beim Weitsprung die erzielte Weite von den ‚ÄěDaheimgebliebenen‚Äú im Internet verfolgt werden.

 

Wie bei jedem unserer Sportfeste gilt der Dank den zahlreichen HelferInnen dieses Mal doch ganz besonders. Stellenweise komplett durchn√§sst wurden nach dem Gewitter die Wettkampfst√§tten wieder in Gang gesetzt und dann auch das Restprogramm durchgef√ľhrt. Die stellenweise von weit angereisten TeilnehmerInnen konnten dadurch doch noch ihren Wettkampf absolvieren.

Im Namen aller, allen HelferInnen ein ganz großes Dankeschön 

Viele weitere tolle Fotos vom Walfried-Heinz-Sportfest auf der Seite der Leichtathletikabteilung:  https://lawettkampf.tgkonz.de

 

Andreas Strupp